Udo Feser

PARTNER | RECHTSANWALT | INSOLVENZVERWALTER | VEREIDIGTER BUCHPRÜFER

STANDORT

Berlin
E:
T: +49 (0) 30 890 449-0

Cottbus
E: 
T: +49 (0) 355 383 450

Dresden
E: 
T: +49 (0) 351 811 306-0

 

Udo Feser ist Rechtsanwalt und Mitglied des renommierten Gravenbrucher Kreises. Er berät neben dem Insolvenzrecht und Recht der Sanierung und Restrukturierung in den Bereichen Handels- und Gesellschaftsrecht und Allgemeines Zivilrecht. Der Insolvenzverwalter und vereidigte Buchprüfer wird von den Insolvenzgerichten in Berlin-Charlottenburg, Cottbus und Dresden bestellt.

Ausbildung:

  • 1979 erstes juristisches Staatsexamen an der Universität in Freiburg im Breisgau
  • 1982 zweites juristisches Staatsexamen

Einschlägige Erfahrung und Lehrtätigkeiten:

  • Mehr als 3.100 abgewickelte Insolvenzverfahren
  • Lehrbeauftragter an der HWR (Hochschule für Wirtschaft und Recht), Berlin
  • Referent für den RWS-Verlag
  • Referent für die Deutsche Anwaltsakademie
  • Referent des FORUM Institut für Management GmbH

Mitgliedschaften:

  • Gravenbrucher Kreis
  • VID – Verband Insolvenzverwalter Deutschland e.V.
  • Wustrauer Arbeitskreis
  • Arbeitskreis für Insolvenzen Köln e.V.
  • HEREDITARE – Wissenschaftliche Gesellschaft für Erbrecht e.V.
  • INSOL EUROPE
  • Union Internationale des Avocats
  • Berlin Brandenburger Arbeitskreis Insolvenzrecht (Gründungsmitglied)
  • VBKI, Verein Berliner Kaufleute und Industrieller
  • Verein „Fundare e.V., Gemeinnütziger Verein zur Förderung des Stiftungswesens“

Sprachen:

  • Deutsch
  • Englisch

Tino Schweizer, LL.M. (STELL)

PARTNER | RECHTSANWALT | INSOLVENZVERWALTER

STANDORTE

Berlin
E:
T: +49 (0) 30 890 449-0

Cottbus
E:
T: +49 (0) 355 383 450

Dresden
E:
T: +49 (0) 351 811 306-0

Leipzig
E:
T: +49 (0) 341 962 733-0

 

Tino Schweizer ist Rechtsanwalt, Insolvenzverwalter und Standortpartner in Berlin, Cottbus, Dresden und Leipzig. Seit 2006 ist er, zunächst bei der Vorgängersozietät Mönning & Georg, als Rechtsanwalt tätig, seit 2009 bei Mönning Feser Partner. Er wird seit 2008 als Insolvenzverwalter durch Gerichte in Berlin-Charlottenburg, -Lichtenberg, -Schöneberg, -Spandau, -Tempelhof-Kreuzberg, -Wedding, – Mitte, Chemnitz, Cottbus, Dresden, Frankfurt (Oder) und Leipzig bestellt bzw. ist dort gelistet.

Ausbildung:

  • 2000 erstes juristisches Staatsexamen, Humboldt-Universität zu Berlin
  • 2004 zweites juristisches Staatsexamen, Kammergericht Berlin

Einschlägige Erfahrung und Lehrtätigkeiten:

  • 13 Jahre Praxis als Insolvenzverwalter in der Abwicklung von Insolvenzverfahren, Durchsetzung insolvenzspezifischer Ansprüche
  • Mehr als 700 abgewickelte Insolvenzverfahren
  • Lehrbeauftragter für Insolvenzrecht an der TH Wildau

Veröffentlichungen und Beratertätigkeiten (Auswahl):

  • Berliner Wirtschaft 03/2021, 31.03.2021:
    Quo vadis Insolvenz light?
    https://bit.ly/3dAMK22
  • Springer Professional, 02.02.2021:
    Ausgesetzte Insolvenzantragspflicht einfach erklärt
    https://bit.ly/3mGoDBV
  • StartingUp, 14.12.2020:
    Herzschlagfinale?
  • Mitautor Nerlich/Römermann, Kommentar zur InsO (§§ 27, 28, 29, 30 InsO)

Mitgliedschaften:

  • Rechtsanwaltskammer Berlin

Prof. Dr. Rolf-Dieter Mönning

RECHTSANWALT | INSOLVENZVERWALTER

STANDORTE

Aachen
E:
T: +49 (0) 241 946 18-0

Berlin
E:
T: +49 (0) 30 890 449-0

Cottbus
E: c
T: +49 (0) 355 383 45-0

Dresden
E:
T: +49 (0) 351 811 306-0

Prof. Dr. Rolf-Dieter Mönning ist Rechtsanwalt und Mitglied des renommierten Gravenbrucher Kreises. Er gründete 1980 zusammen mit Thomas Georg die Vorgängerkanzlei Mönning & Georg Insolvenzverwaltung. Prof. Mönning berät neben dem Insolvenzrecht und Recht der Sanierung und Restrukturierung in den Bereichen Handels- und Gesellschaftsrecht und Allgemeines Zivilrecht. Der Insolvenzverwalter wird von den Insolvenzgerichten Aachen, Cottbus, Dresden und Mönchengladbach bestellt.

Ausbildung:

  • 1974 erstes juristisches Staatsexamen an der Albertus-Magnus-Universität in Köln
  • 1977 zweites juristisches Staatsexamen
  • 1997 Promotion zum Dr. jur. an der Rijksuniversiteit Limburg (Maastricht University)

Einschlägige Erfahrung und Lehrtätigkeiten:

  • Seit 1993 Lehrbeauftragter im Fachbereich 8 Maschinenbau und Mechatronik der Fachhochschule Aachen
  • Seit 2001 Ernennung zum Honorarprofessor an der Fachhochschule Aachen
  • Professor em. an der FH Aachen
  • Sprecher des Gravenbrucher Kreises von 1998 bis 2001
  • Mitglied der vom Bundesminister für Bau- und Verkehr berufenen Expertenkommission „Wohnungswirtschaftlicher Strukturwandel in den neuen Bundesländern“

Veröffentlichungen (Auswahl):

  • Aachener Zeitung Online, 27.07.2022:   Warum das Geld nicht in die eigene Tasche wandert …                                                                http://shorturl.at/brxY1
  • Sanierung und Restrukturierung, 19.09.2021:
    Geschäftsführung in der Krise: Entspannung oder weiter Ritt auf der Rasierklinge?
    https://bit.ly/3FsL1a3
  • Sanierung und Restrukturierung Online, 19.09.2021:
    Antragspflicht in der Krise?
    https://bit.ly/3nxXH9o
  • Sanierung und Restrukturierung Online, 12.06.2021:
    Keine Kompetenzen – Der Gläubigerbeirat nach dem StaRUG,
    https://bit.ly/3kQBykZ
  • Sanierung und Restrukturierung Online, 12.05.2021:
    Stabilisierung: Ein kompliziertes Unterfangen!
    https://bit.ly/3HFY2z4
  • Sanierung und Restrukturierung Online, 18.12.2020:
    Bundestag verabschiedet SanInsFoG-Vorschläge aus der Praxis finden Gehör
    https://bit.ly/3wZV9UI
  • Aachener Zeitung Nr. 266, 13.11.2020:
    Haugg beendet drittes Schutzschirmverfahren
  • Schwarzwälder Bote Nr. 262, 11.11.2020:
    Schutzschirmverfahren erfolgreich abgeschlossen
    https://bit.ly/32tbvH5
  • Bearbeiter der §§ 49-54, 58,59  m Lose-Bl.Kommentar Nerlich/ Römermann, StaRUG, Beck-Verlag (erscheint Juni 2021)
  • Mönning, Der Gläubigerausschuß: Rechtliche Grundlagen, tatsächliche Bedeutung, strategische Überlegungen in: Göb/ Schnieders/ Pollmächer (Hrsg.) Handbuch Gläubigerausschuß, WoltersKluwer , Düsseldorf 2021
  • Mönning, Der Gläubigerausschuß: Rechtliche Grundlagen und tatsächliche Bedeutung, in: Göb/Schnieders/ Mönig (Hrsg.), Praxishandbuch Gläubigerausschuß, 2016
  • Mönning, Der Schutzschirm: Strategische Insolvenz und Haftung, in: Festschrift Kübler, München 2015, S.431 ff.
  • Vallender/Mönning, Erfahrungen mit dem ESUG aus richterlicher und anwaltlicher Sicht, in: Heinrich(Hrsg.), Hochkonjunktur für die Sanierungspraxis, 2014, S.87 ff.
  • Mönning, Neues Sanierungsrecht, RAW – Recht. Automobil. Wirtschaft 2013, S. 19 ff.
  • Mönning, Überwachung der Erfüllung des Insolvenzplans, in: Kübler (Herausgeber), Handbuch der Restrukturierung, RWS-Verlag 2012
  • Mönning, Der Zwang zur Kooperation, Kompetenzen in der Eigenverwaltung. in FS Wellensiek, S. 641 – 665
  • Mönning, Beteiligung der Gläubiger bei der Auswahl des Insolvenzverwalters, in FS Görg, S. 291 ff., 2010
  • Mönning, Insolvenzverwalter als Arbeitgeber, in: Heinrich (Herausgeber), Wirtschaft im Umbruch, 2009
  • Uhlenbruck/Mönning, Listing, Delisting und Bestellung von Insolvenzverwaltern, ZIP 2008, S. 157 ff.
  • Mönning/Zimmermann, Die Einstellungsverträge des Insolvenzverwalters, NZI 2008, S. 134 ff.
  • Mönning/Hage, Regulierung von Fortführungsverbindlichkeiten mittels Treuhandkonto ZInsO 2005, S. 1185 ff.
  • Mönning, Curbing Secured Creditors: The German Experience-Comparative and International Perspectives on bankrupetucy law reform in the Netherlands, Tillburg 2001
  • Mönning, Verwertung und Nutzung von Gegenständen mit Absonderungsrechten, in: Insolvenzrecht und in der Wissenschaft und Praxis FS für Wilhelm Uhlenbruck, Köln 2000
  • Mönning, in: Nerlich/Römermann, InsO-Kommentar § 11 – 34 München 1999 ff.
  • Mönning, Die Auswahl des Insolvenzverwalters als Problem der Qualitätssicherung, in: Kölner Schrift zur Insolvenzordnung Köln 1997
  • Mönning, Betriebsfortführung in der Insolvenz Köln, 1997
  • Mönning, Betriebsfortführung oder Liquidation – Entscheidungskriterien, in: Grütting, Insolvenzrecht, Köln 1996

Mitgliedschaften:

  • Mitglied des Gravenbrucher Kreises
  • Beiratsmitglied im VID – Verband für Insolvenzverwalter Deutschland e.V.

Auszeichnungen:

  • WirtschaftsWoche: TOP Anwalt Insolvenzrecht 2019 und 2020
  • US-Verlag „Best Lawyers“ in Kooperation mit dem Handelsblatt: 2019 und 2020 im Ranking „Beste Anwälte Deutschlands“

Sprachen:

  • Deutsch
  • Englisch
  • Italienisch
  • Niederländisch

Knut Rebholz

PARTNER | RECHTSANWALT | INSOLVENZVERWALTER | FACHANWALT FÜR ARBEITSRECHT | FACHANWALT FÜR INSOLVENZRECHT

STANDORTE

Berlin
E:
T: +49 (0) 30 890 449-0

Cottbus
E:
T: +49 (0) 355 383 450

 

Knut Rebholz ist Rechtsanwalt und Insolvenzverwalter sowie Standortpartner in Berlin und Cottbus. Bereits seit 2005 war er bei der Vorgängersozietät Mönning & Georg als Rechtsanwalt und Partner tätig. Er wird seit 2005 als Insolvenzverwalter von den Insolvenzgerichten in Charlottenburg und Cottbus bestellt.

Ausbildung:

  • 1993 erstes juristisches Staatsexamen an der Universität Bayreuth
  • 1996 zweites juristisches Staatsexamen in Berlin
  • 2001 Fachanwalt für Arbeitsrecht
  • 2011 Fachanwalt für Insolvenzrecht

Einschlägige Erfahrung und Lehrtätigkeiten:

  • 24 Jahre Praxis als Insolvenzverwalter
  • Abwicklung von ca. 1.000 Insolvenzverfahren

Veröffentlichungen und Beratertätigkeiten

Mitgliedschaften (Auswahl):

  • Berlin Brandenburger Arbeitskreis für Insolvenzrecht e.V.
  • Institut für Betriebsberatung, Wirtschaftsförderung und –forschung e.V. (IBWF)
  • Mitglied des Deutschen Antwaltsvereins
  • Mitglied der Arbeitsgemeinschaft „Insolvenzrecht und Sanierung“ des Deutschen Anwaltsvereins

Auszeichnungen:

  • WirtschaftsWoche: TOP Anwalt Insolvenzrecht 2019 und 2020

Sprachen:

  • Deutsch
  • Englisch

Dr. Martin Dietrich

RECHTSANWALT | INSOLVENZVERWALTER | FACHANWALT FÜR STEUERRECHT

STANDORTE

Berlin
E:
T: +49 (0) 30 890 449-0

Cottbus
E:
T: +49 (0) 355 383 45-0

Dresden
E:
T: +49 (0) 351 811 306-0

Leipzig
E:
T: +49 (0) 341 962 733-0

Dr. Martin Dietrich ist als Rechtsanwalt und Insolvenzverwalter an den Standorten Berlin, Cottbus, Dresden und Leipzig tätig. Er ist seit 2017 bei Mönning Feser Partner und wird von den Insolvenzgerichten in Berlin-Charlottenburg, Cottbus, Dresden, Halle, Leipzig, Magdeburg und Stendal bestellt.

Ausbildung:

  • 1990 erstes juristisches Staatsexamen an der Universität in Freiburg
  • 1994 zweites juristisches Staatsexamen in Hamburg
  • 1994 Promotion zum Dr. jur. in Hamburg

Einschlägige Erfahrung und Lehrtätigkeiten:

  • Mehr als 1.500 bearbeitete Insolvenzverfahren
  • Mehr als 200 Betriebsfortführungen unter Insolvenz- und Restrukturierungsbedingungen

Beratertätigkeiten (Auswahl):

  • Beratung der IG BCE Berlin-Mark Brandenburg bei Betriebsänderungen

Mitgliedschaften (Auswahl):

  • Berlin/Brandenburger Arbeitskreis für Insolvenzrecht e.V.
  • Neue Insolvenzverwaltervereinigung Deutschlands e.V (Gründungsmitglied)
  • VID Verband für Insolvenzverwalter Deutschlands e.V.

Anja Wendt

RECHTSANWÄLTIN | INSOLVENZVERWALTERIN | TREUHÄNDERIN | FACHANWÄLTIN FÜR INSOLVENZRECHT

STANDORT

Hamburg
E:
T: +49 (0) 40 790 249-0

 

Anja Wendt ist als Rechtsanwältin, Insolvenzverwalterin und Treuhänderin tätig. Sie wird von den Insolvenzgerichten in Hamburg, Lüneburg, Neuruppin und Stade bestellt.

Ausbildung:

  • erstes juristisches Staatsexamen an der Ludwig-Maximilian-Universität in München
  • zweites juristisches Staatsexamen an der Freien Universität Berlin

Einschlägige Erfahrung:

  • Abwicklung mehrerer Hundert Insolvenzverfahren
  • diverse Betriebsfortführungen unter Insolvenz- und Restrukturierungsbedingungen

Mitgliedschaften (Auswahl):

  • Deutscher Anwaltsverein ARGE Insolvenzrecht und Sanierung
  • Mitglied der Hanseatischen Rechtsanwaltskammer
  • Norddeutsches Insolvenzforum e.V.

Sprachen:

  • Deutsch
  • Englisch
  • Italienisch
  • Französisch (Grundkenntnisse)

Dr. Franc Zimmermann

PARTNER | RECHTSANWALT | INSOLVENZVERWALTER | SACHWALTER | FACHANWALT FÜR INSOLVENZRECHT

STANDORTE

Standortleiter Braunschweig
E:
T: +49 (0) 531 180 535-0

Standortleiter Gifhorn
E:
T: +49 (0) 5371 945 40-0

Standortleiter Hildesheim
E:
T: +49 (0) 5121 698 109-10

Berlin
E:
T: +49 (0) 30 890 449-0

 

Dr. Franc Zimmermann ist seit 2016 bei Mönning Feser Partner. Bereits seit 2007 war er im Gifhorner und Potsdamer Büro bei der Vorgängerkanzlei Mönning & Georg tätig. Der Fachanwalt für Insolvenzrecht, Insolvenzverwalter und Sachwalter wird seit 2008 regelmäßig von den Insolvenzgerichten Bielefeld, Braunschweig, Charlottenburg, Gifhorn, Göttingen, Goslar, Hameln, Hildesheim, Magdeburg, Potsdam, Stendal und Wolfsburg bestellt.

Ausbildung:

  • 2001 erstes juristisches Staatsexamen an der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität in Frankfurt/Main
  • 2005 Promotion zum Dr. jur. in Frankfurt/Main
  • 2006 zweites juristisches Staatsexamen
  • 2010 Fachanwalt für Insolvenzrecht

Einschlägige Erfahrung und Lehrtätigkeiten:

  • Mehr als 1.700 bearbeitete (vorläufige) Insolvenzverfahren/Eigenverwaltungen
  • Mehr als hundert Betriebsfortführungen unter Insolvenz- und Restrukturierungsbedingungen
  • Regelmäßige Lehr- und Vortragstätigkeiten im In- und Ausland, z.B. für die GIZ – Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit und im Rahmen der Seminarreihe „Betriebsfortführung in der Insolvenz“ des RWS-Verlages

Veröffentlichungen und Beratertätigkeiten (Auswahl):

  • Sanierung und Restrukturierung Online, 12.05.2021:
    Der Sanierungsmoderator nach dem StaRUG
    https://www.netzwerk-restrukturierung.de/1223-2/
  • brand eins 04/2021, 30.03.2021:
    Wann, wenn nicht jetzt.
    https://bit.ly/3a7S1M2 (Paywall)
  • Handwerk-Magazin 02/2021, 08.02.2021:
    Planverfahren – und jetzt läuft es wieder
  • Bus-Fahrt 2/2021, 04.02.2021:
    Die Insolvenz als Chance
  • Springer Professional, 02.02.2021:
    Ausgesetzte Insolvenzantragspflicht einfach erklärt
    https://bit.ly/3mGoDBV
  • Omnibusrevue 12/2020, 17.12.2020:
    Aufhören war keine Option
  • Braunschweiger Zeitung, 10.12.2020:
    Plötzlich kurz vor der Pleite
    https://bit.ly/3gwPm2u (Paywall)
  • DUB Unternehmer-Magazin Digital, 30.10.2020:
    Auf den Neustart vorbereiten
    https://bit.ly/3tf3twV
  • DUB Business Talk „Insolvenz“, 29.10.2020:
    https://bit.ly/3crj2v1
  • Wolfsburger Nachrichten, 13.10.2020:
    Kolumbianischer Pavillon trotzt Insolvenz und Corona
    https://bit.ly/3qTAeBO (Paywall)
  • Mitautor des Standardwerks „Betriebsfortführung in Restrukturierung und Insolvenz“ (RWS-Verlag)
  • Autor der Kommentierung der §§ 23, 24, 25, 26 und 26a InsO in dem Insolvenzrechtskommentar Nerlich/Römermann, Loseblattsammlung
  • „Cut your losses – Is there a secret solution to insolvency?«, Lawyer Monthly 08/2018
  • »Die im Insolvenzplan „angeordnete“ Nachtragsverteilung gemäß § 203 InsO«, AnwaltZertifikatOnline 07/2017
  • „Ausgewählte insolvenzrechtliche Probleme bei der Behandlung von Vertragshändlerverträgen“, RAW – Recht, Automobil, Wirtschaft, 03/2016
  • Mitautor „Contesting of legal actions” / “pobijanje pravnih radnji stečajnog dužnika”, 2015, ISBN 978-86-85885-07-5
  • »Beschlussfassung des Gläubigerausschusses/der Gläubigerversammlung bzgl. besonders bedeutsamer Rechtshandlungen (§ 160 InsO) – Zu den Anforderungen an die Beschlussfassung gem. § 160 InsO und zur Frage der Zulässigkeit von sog. Vorrats-/Generalbeschlüssen«, ZInsO 7/2012, S. 245ff.
  • »Die Einstellungsanträge des Insolvenzverwalters gem. §§ 30d I, 153b I ZVG im eröffneten Insolvenzverfahren«, NZI 3/2008, S. 134 ff.
  • Regelmäßige Beratungstätigkeit für die GIZ (Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit) bei insolvenzrechtlichen Fragestellungen, z.B. für EU-Beitrittsländer
  • Gutachtertätigkeiten für die Bundesnetzagentur, z.B. hinsichtlich insolvenzrechtlicher Fragestellungen im Rahmen ihrer Ermittlungstätigkeiten in dem Verfahren zur Festlegung eines Netznutzungsvertrags (Strom)

Mitgliedschaften (Auswahl):

  • Berlin/Brandenburger Arbeitskreis für Insolvenzrecht e.V.
  • Institut für Insolvenzrecht e.V., Hannover
  • Turnaround Management Association (TMA)
  • Verband Insolvenzverwalter Deutschland e.V. (VID)

Sprachen:

  • Deutsch
  • Englisch